Mark Twain – Die schreckliche deutsche Sprache

In seiner lesenswerten und mit zahlreichen Beispielen versehenen Rede „Die Schrecken der deutschen Sprache“, die Mark Twain auf Deutsch hielt, sagt er u.a.:

„Es gibt ganz gewiss keine andere Sprache, die so unordentlich und systemlos daherkommt und dermaßen jedem Zugriff entschlüpft. Aufs Hilfloseste wird man in ihr hin und her geschwemmt, und wenn man glaubt, man habe endlich eine Regel zu fassen bekommen, blättert man um und liest: ‚Der Lernende merke sich die folgenden Ausnahmen.‘ Man überfliegt die Liste und stellt fest, dass es mehr Ausnahmen als Beispiele für diese Regel gibt.
… bin ich überzeugt, dass ein begabter Mensch Englisch in dreißig Stunden, Französisch in dreißig Tagen und Deutsch in dreißig Jahren lernen kann. Falls (die deutsche Sprache) so bleibt, wie sie ist, sollte sie sanft und ehrerbietig zu den toten Sprachen gestellt werden, denn nur die Toten haben genügend Zeit, sie zu lernen.“

Weil dem so ist und wir lebendig bleiben wollen, lernen wir im nächsten Beitrag schnell einen wichtigen Begriff der englischen Spache.

Das könnte Dich auch interessieren …