Imbissbuden-Deutsch

Beherrscht du Imbissbudendeutsch?

Alle klugen Köpfe dieses Landes regen sich zur Zeit mal wieder über die dumme Jugend auf, die im PISA-Test im internationalen Vergleich erneut nur mittelmäßig abgeschnitten hat.

Doch sind die Erwachsenen besser? Machen wir einen Test, und zwar einen aus einem wichtigen Bereich des Alltags. Wer beherrscht das richtige Imbissbudendeutsch?

Lektion 1: Der Döner Kebab

Los geht es: Wie bestellt man richtig? Verlangt man einen Döner oder einen Kebab? Liebe Kinder, fragt nur eure Eltern, sie werden es sicher wissen, denn es handelt sich um das beliebteste deutsche Imbiss-Nahrungsmittel. Lasst euch nicht abwimmeln, das sei ein türkisches Nationalgericht. Das stimmt nicht. Der Döner Kebab wurde in seiner heute bekannten Form in Berlin erfunden, seine Zusammensetzung ist in der „Berliner Verkehrsauffassung“ genau geregelt. In der Türkei gibt es so etwas nicht, dort isst man vielfältiger und vor allem eher Hammel als Rindfleisch. Mehr Informationen dazu stehen in der Wikipedia. Man bestellt übrigens korrekt einen Döner, denn Kebab bedeutet nur „am Spieß gegrillt“.

Nächste Frage: Woran erkennt man sprachlich, ob es sich um einen echten Döner handelt oder um eine nachgemachte deutsche Kopie? Bei einem echten Döner wird man bei der Zubereitung immer „mit alles?“ gefragt, wer ein dudendeutsch korrektes „mit allem?“ erhält, sollte den Grill sofort verlassen. Das ist kein richtiges Imbissdeutsch, der Döner wird wahrscheinlich auch nicht schmecken.

Lektion 2: In der Currywurstbude

Hier wird es jetzt wirklich schwierig, denn es sind viele Feinheiten zu beachten, will man sich als imbisstauglich behaupten. Das NDR Fernsehen hat erfreulicherweise für Aufklärung gesorgt und einen Lehrfilm dazu veröffentlicht. NDR Extra 3 hat ein Video zum Thema Imbissdeutsch    erstellt. Es lohnt sich!

Die PISA-Studie

Liebe Kinder, wenn eure Eltern am Mittagstisch nicht einmal richtiges Imbissdeutsch sprechen können, dann macht doch einmal den echten PISA-Test mit ihnen.

Das könnte Dich auch interessieren …