Die Mutter des Jahres

In einem Zoo in Kalifornien brachte eine Tigerin vier Junge zur Welt, die jedoch kurz nach der Geburt starben. Die einsame Mutter verfiel in Depression, verweigerte die Nahrung und drohte zu sterben.

Leider gab es in keinem Zoo Tigerbabys
im richtigen Alter. Die Tierärzte wussten aber, dass Muttertiere der einen Art oft auch Junge einer anderen Art annehmen.

Da kam ihnen eine Idee… Sie fanden einen Wurf von Jungtieren, deren Mutter gestorben war.

 

Eine schöne Geschichte. Aber die Erfahrung lehrte mich, nicht allen Berichten aus dem Internet blind zu vertrauen, und ich recherchierte die Fakten. Zu recht, denn es entpuppte sich als Hoax, das ist für das Internet das, was für Zeitungen eine „Ente“ ist. Zu schön um wahr zu sein…

In Wirklichkeit stammen diese Fotos aus dem Spiracha Tiger Zoo in Thailand. Dieser Tierpark ist eine Kombination aus Zoo und Zirkus, die Tiere müssen für die Zuschauer allerlei dressierte Kunststücke machen. Außerdem kombiniert man Tiere unterschiedlicher Art in einem Gelände, unter anderem auch Tiger und Schweine. Während sich die Eltern aus dem Weg gingen, waren die Jungtiere weniger zurückhaltend. Auf einem Foto im Thai Magazin sieht man nämlich das Gegenstück: Junge Tiger trinken bei einer Sau. Das liest sich natürlich weniger gefühlvoll als die Geschichte der armen einsamen Tiger-Mutti, der man auch noch gleich den Titel „Mutter des Jahres“ verpasste. Ein typisches Beispiel von truthiness (siehe das Fenster vom 2. Dezember).

Das könnte Dich auch interessieren …