Notorious B.I.G. (Film)

Notorious ist ein amerikanischer biografischer Film von George Tillman Jr. aus dem Jahr 2009, der das Leben und den Mord an Christopher Wallace, einem amerikanischen Rapper, besser bekannt unter dem Künstlernamen „The Notorious B.I.G.“ (kurz Biggie), verfolgt.

 

Handlung

Der Film beginnt am 8. März 1997 in L.A. während  einer Party auf der gerade der beliebte Song Hypnotize (The Notorious B.I.G. Song) gespielt wird. Später sieht man, das Biggie, Puff Daddy und seine anderen Freunde die Party verlassen. Die Entourage einschließlich Biggie fährt mit zwei Chevrolets Tahoe in Richtung Hotel. Der Fahrer hält an einer roten Ampel und während die Jungs mit den Mädchen draußen flirten, nähert sich ein schwarzer Chevy Impala und es werden mehrere Schüsse auf Biggie abgefeuert.

 

Es folgt ein Flashback auf Biggies (realer Name: Christopher „Chris“ Wallace) Kindheit in Brooklyn (New York), wo er zwar ein fleißiger Schüler war, aber auch beginnt mit Drogen handelt. Der schon ältere Chris ist mit seinen Freunden „D-Roc“ und Lil‘ Cease, auf dem Höhepunkt der Crack-Epidemie, gut im Geschäft.

 

Als seine Freundin Jan Jackson ihm sagt, dass sie schwanger ist, verstärkt er seine Aktivitäten im Drogenhandel, damit er mehr Geld für seine wachsende Familie verdienen kann. Christopher nimmt schließlich an einer Rap-Schlacht teil, wo er gewinnt, aber seine Mutter, Voletta Wallace, wirft ihn aus dem Haus, nachdem sie Drogen unter seinem Bett gefunden hat.

 

Es werden weitere Szenen aus seinem Leben gezeigt: sein erste Rap-Wettbewerb, Verhaftung und Gefängnisstrafe wegen Waffenbesitz, die  Beziehung zu Faith Evans und die Affäre mit Lil’ Kim, die Versöhnung mit seiner Mutter, etc.

Chris nimmt schließlich das Demo „Biggie Smalls“ auf, das die Aufmerksamkeit von Puff Daddy aus sich zieht. Schließlich erscheint das Debütalbum „Ready to Die“ in dem von Puffy neu gegründeten Plattenlabel Bad Boy.

 

Biggie schließt Freundschaft mit dem schon sehr erfolgreichen Tupac Shakur (auch 2Pac) den er sehr bewundert. Jedoch entwickelt sich bald eine Fehde zwischen den beiden, die auch weitere Rapper mit einbezieht. Auf der einen Seite stehen Tupac Shakur sowie das Label „Death Row Records“ aus Los Angeles und auf der anderen Seite Biggie (der sich inzwischen Notorious B.I.G nennt) sowie die Plattenfirmen „Bad Boy Entertainment“ aus New York City. Von der Presse wurde der Konflikt daher auch East Coast vs. West Coast (Ostküste gegen Westküste) getauft.

Beide Seiten veröffentlichen sowohl aggressive Reden als auch Diss Songs. Die Fehde kommt etwas zur Ruhe, als 2Pac schließlich im September 1996 in Las Vegas erschossen wird.

 

Notorious B.I.G. und D-Roc erneuern ihre Freundschaft, nachdem D-Roc aus dem Gefängnis entlassen wurde, und Notorious B.I.G. vertraut ihm an, dass er aus dem Rap-Business aussteigen will. Er beschließt dennoch, nach Los Angeles zu gehen, um sein kommendes Album „Life After Death“ zu promoten. D-Roc , Lil‘ Cease, Puff Daddy und Faith begleiten ihn.

Nachdem er Lil‘ Kim angerufen hat, um sich zu entschuldigen und ein Treffen mit ihr zu vereinbaren, verlässt er die Party. Der Film kehrt zur Eröffnungsszene zurück, wo Notorious B.I.G. von einem unbekannten Angreifer getötet wird.

 

Seine Beerdigung findet einige Tage später statt, wo Freunde und Kollegen trauern, zusammen mit Tausenden von Fans, die die Straßen säumen, um ihren Respekt zu erweisen. Ein Mitglied der Menge schaltet einen Ghettoblaster ein, der Notorious B.I.G. Lied „Hypnotize“ spielt und die Menge tanzt, während der Sarg durch die Straßen der Stadt getragen wird.

 

 

Trailer

Die Lebensgeschichte  und die Ermordung von Notorious B.I.G. (alias Christopher Wallace), der aus Brooklyn kam, um direkt die Welt der Rap-Musik im Sturm zu erobern.

Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2009
Länge 122 Minuten
Altersfreigabe FSK 12

 

Soundtrack

 

Nr. Titel Gastauftritte Produzenten Dauer Album
1 Notorious Thugs Bone Thugs-N-Harmony Stevie J und Sean Combs 6:05 Life After Death
2 Hypnotize Pamela Long D-Dot, Amen-Ra und Sean Combs 3:49 Life After Death
3 Notorious B.I.G. Lil’ Kim und Puff Daddy Prestige 3:12 Born Again
4 Juicy Total Poke und Sean Combs (Co) 5:01 Ready to Die
5 Party and Bullshit Easy Mo Bee 3:37 Soundtrack zum Film Who’s the Man?
6 Warning Easy Mo Bee 3:39 Ready to Die
7 One More Chance / Stay with Me (Remix) Faith Evans und Mary J. Blige Rashad Smith und Sean Combs (Co) 4:28 Greatest Hits
8 Brooklyn Go Hard Jay Z feat. Santigold Kanye West und Plain Pat 3:58 zuvor unveröffentlicht
9 Letter to B.I.G. Jadakiss feat. Faith Evans Needlz 4:00 zuvor unveröffentlicht
10 Kick in the Door DJ Premier 3:34 Life After Death
11 What’s Beef? Nashiem Myrick und Six July 5:12 Life After Death
12 The World Is Filled… Carl Thomas, Puff Daddy und Too Short D-Dot und Sean Combs (Co) 4:55 Life After Death
13 One More Chance / The Legacy (Remix) Christopher Wallace Junior & Faith Evans Rashad Smith und Sean Combs (Co) 4:30 zuvor unveröffentlicht
14 The Notorious Theme Danny Elfman 2:06 zuvor unveröffentlicht
15 Microphone Murderer The Hitman DJ 50 Gran 2:04 zuvor unveröffentlicht
16 Guaranteed Raw The Hitman DJ 50 Gran 3:41 zuvor unveröffentlicht
17 Love No Ho The Hitman DJ 50 Gran 3:55 zuvor unveröffentlicht

 

 

Kritik / Review

Auf Rotten Tomaten hat der Film eine Zustimmung von 51%, basierend auf 142 Bewertungen, erhalten (im Durchschnitt 5,5/10). Der kritische Konsens der Website lautet:
„Notorious ist ein biographischer Film, dem der Glanz seines Protagonisten fehlt. Er ist mehr  eine generischer Darstellung des Auf- und Abstieg eines Rappers, der allerdings immer noch als Primer für diejenigen funktioniert, die mit der Arbeit und dem Leben der Hip-Hop-Ikone nicht so vertraut sind“.

IMDB Bewertung beträgt 6,7/10 und Amazon 4,5/5 bei 55 Rezensionen insgesamt.

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …